Archiv

Archiv für Mai, 2011

Garpa: Gartenmöbel online kaufen

25. Mai 2011 Keine Kommentare
cc by geograph/ Danny Robinson

cc by geograph/ Danny Robinson

Inzwischen ist es höchste Zeit seinen Garten auf die neue Sommersaison vorzubereiten. Dazu gehören natürlich auch die passenden Gartenmöbel, die das eigene Fleckchen Grün erst zu einer kleinen Oase machen.

Dabei setzen immer mehr Menschen auf das Bestellen von Gartenmöbeln online, denn man erspart sich so vor allem das lästige Schleppen. Einer dieser Onlineshops ist Garpa.de. Bereits seit 30 Jahren ist das Unternehmen inzwischen im Verkauf von hochwertigen Gartenmöbeln tätig und hat dabei in den letzten Jahren auch den Onlinebereich erobert.

Bei Garpa erhält man langlebige Möbel für den Garten, von Teak bis zur Moderne. Hier findet man wirklich alles, was das Herz in diesem Bereich begehrt, bis hin zu den passenden Accessoires. Die Auslieferung ist kostenlos. Zudem kann man sich die guten Stücke auf Wunsch auch noch direkt vor Ort aufbauen lassen. Also, ab in den Garten und in den Sommer!

Titanwurz im Botanischen Garten Berlin

18. Mai 2011 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ United States Botanic Garden

cc by wikimedia/ United States Botanic Garden

Es ist die größte Blume der Welt und wohl auch die faszinierendste. Letzteres aber meist nicht alleine aufgrund ihrer Größe… Die Titanwurz (Amorphophallus titanum) blĂĽht nicht nur sehr selten, sie stinkt dabei auch bestialisch! Am vergangenen Wochenende verfolgten Tausende dieses seltsame Schauspiel im Botanischen Garten in Berlin.

Die Titanwurz bildet unterirdisch eine Knolle, die bis zu 100 Kilogramm schwer werden kann. Erst nach mehreren Jahren geht daraus eine kolbenartige Blüte hervor, die bis zu drei Meter hoch werden kann. In der Natur gilt sie als sehr gefährdet.

Das Aufblühen einer solchen großen Blume ist natürlich sehr spektakulär, wenn da nicht dieser schlimme Gestank wäre, den die Pflanze dabei verbreitet. Damit ahmt die Titanwurz nämlich den Geruch von verwesenden Tierkadavern nach, der dann Fliegen anlocken soll. Diese bestäuben dann die Hunderten von Blüten im Inneren der exotischen Pflanze.

Das Interesse der Zuschauer war sogar so groß, dass die Live-Übertragung des Botanischen Garten via Webcam zusammenbrach. Nun ja, die Menschen, die sich das Spektakel ohne Geruch ansehen wollten, wurden dafür mit Zeitraffer-Aufnahmen entschädigt.

Landträume: Die schönsten Gärten Europas auf arte

11. Mai 2011 Keine Kommentare

Wohl für die meisten von uns sind Gärten der ideale Rückzugsraum aus dem stressigen Alltag. Hier finden wir selbst in Großstädten wieder ein Stückchen zurück zur Natur und können für ein paar Augenblicke abschalten. Doch dann gibt es manche die eine wahre Leidenschaft für das Gärtnern entwickeln und manche von ihnen haben sogar die Möglichkeit echte Gartenträume zu erschaffen.

Der TV-Sender arte zeigt gerade in seiner fünfteiligen Doku-Reihe „Landträume“ die schönsten Gärten Europas. Dabei begleiten wir das Team nicht nur in kunstvolle Gärten, sondern in echte kleine Paradiese.

Heute Abend zeigt arte um 19:30 Uhr den dritten Teil der Reihe. Dieses Mal geht es in die Lüneburger Heide, wo sich inmitten der alten Kulturlandschaft ein sogar noch schöneres Fleckchen Erde befindet.

KategorienGarten Tags: , , ,

Mietrecht: Gärtnern im Hinterhof

4. Mai 2011 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ Stern

cc by wikimedia/ Stern

In Mietshäusern findet sich häufig im Hinterhof eine (potentielle) Grünfläche. Wer sich hier in Sachen Gärtnern austoben möchte, muss jedoch einige wichtige Regeln beachten. In erster Linie gilt dabei: Am besten immer mit allen so viel wie möglich und nötig absprechen.

Den Garten darf man nur einfach so selbst bewirtschaften, wenn im Mietvertrag ausdrücklich steht, dass er an mich zum Teil oder ganz mitvermietet wurde. Ansonsten haben alle Mieter ein Wörtchen mitzureden, was nicht selten zu Streit führt.

Hier hilft grundsätzlich ein Blick in die Hausordnung, wo normalerweise die Nutzung der Fläche genau festgelegt ist. Dabei gibt es drei Möglichkeiten: Die Fläche ist nur zum Anschauen gedacht, einzelne Parteien können sie nutzen oder alle dürfen sie nutzen.

Können das Grün alle nutzen, muss unbedingt jede Handlung gemeinsam abgesprochen werden. Diese Ergebnisse hält man am besten schriftlich fest und natürlich braucht man immer noch die Zustimmung des Vermieters, der mündliche Zusagen übrigens jederzeit widerrufen kann.

Also, ein Fleckchen Grün tut besonders in der Großstadt gut, jedoch nur, wenn dies auch mit allen möglichen Rechten und Pflichten konform geht.

KategorienGarten Tags: ,