Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Gartenmöbel’

Balkonmöbel: Die Trends im Sommer 2012

17. April 2012 Keine Kommentare
cc by geograph/ John Sutton

cc by geograph/ John Sutton

Der heimische Garten ist fĂŒr viele schon immer eine kleine grĂŒne Oase gewesen. Diese wird natĂŒrlich auch entsprechend gestaltet. In den letzten Jahren setzt sich nach und nach der Trend durch, dass man den Garten oder auch den Balkon in eine Art Outdoor-Wohnzimmer verwandelt. So auch im Sommer 2012.

Vor allem der eigene Balkon oder die Terrasse muss aufgrund des mangelnden Platzes meist gut durchdacht sein. Dabei fallen in diesem Jahr zwei Strömungen auf: zum einen minimalistische Holzmöbel und natĂŒrliche Farben und zum anderen bunte Metall-Möbel mit vielen Schnörkeln. Egal, fĂŒr welchen Trend man sich entscheidet, eines ist sicher: Die Zeit der langweiligen weißen PlastikstĂŒhle und -tische hat ein Ende!

Das Thema Nachhaltigkeit spielt beim Holztrend eine große Rolle. Kombiniert werden die Möbel mit weißen Auflagen und Kissen in den Farben Beige, Creme oder Braun. Diese Ă€hneln meist grĂ¶ĂŸeren Lounge-Möbeln. So wird der Balkon schnell zur gemĂŒtlichen Sitzecke oder auch LiegeflĂ€che. Wer es bunter haben möchte, der entscheidet sich fĂŒr knallige Farben wie GrĂŒn, Hellblau oder Rot. Schön sind generell auch viele Accessoires wie Kissen, Schalen oder Vasen. Die StoffbezĂŒge sind dank neuer Materialien leicht zu reinigen und wasserabweisend. Schön fĂŒr kleinere Balkone sind auch Kombi-Möbel, die man sowohl als Liege, Sessel oder Hocker verwenden kann. Also, der Sommer kann kommen!

Gartenmöbel-Trends 2012

14. MĂ€rz 2012 Keine Kommentare
cc by flickr/ Winston Furniture

cc by flickr/ Winston Furniture

Die Gartensaison rĂŒckt immer nĂ€her und so manch einer freut sich schon jetzt darauf den eigenen Garten fĂŒr FrĂŒhling und Sommer herzurichten. In den vergangenen Jahren wurde der Garten immer mehr zu einer Art Freiluft-Wohnzimmer. Moderne Gartenmöbel haben kaum mehr etwas mit den weißen Plastik-Möbeln von frĂŒher gemein. So sind auch 2012 wieder Lounge-Möbel wie Sofas und Sessel fĂŒr die heimische grĂŒne Oase angesagt.

Möbel, bei denen Holz mit Metall und bestimmten Stoffen kombiniert wird, sind ein großes Thema im Jahr 2012. Der skandinavische oder nordische Look spielt dabei eine entscheidende Rolle. Strandkörbe sind in GĂ€rten in diesem Jahr genauso in wie Dekorationen in unterschiedlichen Blautönen. Wem dies nicht so ganz gefĂ€llt, der kann auch auf den nach wie vor anhaltenden maritimen Trend setzen.

Der natĂŒrliche Look und der Used-Look sind 2012 ebenfalls im Trend. ZusĂ€tzlich gewinnen Deko-Details wie Fackeln, besondere PflanzgefĂ€ĂŸe oder Figuren zunehmend an Bedeutung. Die Bezugsstoffe von Kissen, Auflagen und Co. Sorgen mit floralen Mustern, bunten Streifen oder Blautönen fĂŒr viel Farbe und gute Laune. In diesem Jahr darf es im Garten also ruhig bunt zugehen!

Gartenmöbel: Maritimes und hochwertiges Design dominieren 2012

25. Februar 2012 Keine Kommentare

cc by flickr/ Thomas Euler

Wenn sich der Winter jeden Tag ein wenig mehr verabschiedet und das GrĂŒn der Knospen zu sprießen beginnt, startet auch wieder die Gartensaison. Samen und Blumenzwiebeln werden gekauft, Pinsel und Farbe herausgeholt, aber auch Spaten und Hacke. Und natĂŒrlich steht der große Trend an, ob die alten Gartenmöbel eigentlich noch zeitgemĂ€ĂŸ sind oder nicht lange schon durch eine neue Ausstattung ersetzt werden sollten.

TatsĂ€chlich hĂ€lt die Saison 2012 im Bereich von Garten- und Freizeitmöbeln verschiedene neue Trends bereits, die es potenziellen Kunden leichter machen dĂŒrften, sich zu entscheiden. Zwei Aspekte, so viel ist nach den ersten Messen der laufenden Saison klar, werden immer wichtiger. Hersteller und Kunden legen immer mehr Wert auf funktionale Überlegungen, aber auch auf eine Gestaltung, die hochwertig ist und sich mit einer ĂŒberzeugenden Optik in das Gesamtambiente einpasst.
Egal, wer im Garten und auf dem Campingplatz, auf der Terrasse oder dem Balkon seine neuen Gartenmöbel prĂ€sentieren möchte: Angesichts der oftmals knappen Platzressourcen achten Verbraucher verstĂ€rkt auf eine multifunktionale Nutzung. Gartenmöbel sollen sich nicht nur fĂŒr den Garten, sondern idealerweise auch fĂŒr andere Verwendungsmöglichkeiten zur VerfĂŒgung stehen: Der Tisch mit dem intergierten Blumentopf oder Sonnenschirm, der Grill als Pizzaofen – wer heute Gartenmöbel kauft, möchte gute QualitĂ€t dafĂŒr erwerben damit er seine Produkte vielfach einsetzen kann, was bei den herkömmlichen SB Möbeln nicht immer der Fall ist. Der einfache Gartenklappstuhl weicht also in diesem Jahr unverkennbar dem hochwertigen Stuhl, der auch im Wohnzimmer eingesetzt werden kann.

Auch farblich werden im laufenden Jahr neue Akzente gesetzt. Nach Jahren wildgeblĂŒmten Designs setzen die Designer jetzt auf zwei Stilrichtungen. Zum einen wird das maritime Design als der Kombination aus blau-weiß-gestreiftem Material gern genutzt. Zum anderen haben sich Sandtöne, die durch verschiedene Variationen mit Braunnuancen dominiert werden, durchgesetzt. WĂ€hrend das Maritime eher etwas kĂŒhler und sportlicher wirkt, sind die Sandton-Braun-Kombinationen ein Ausflug ins Warme und Behagliche. Designer setzen eher auf große FarbflĂ€chen. Die Zeiten verspielter Musterung, die oftmals sehr unruhig wirkten, sind vorbei. Stattdessen stehen große FarbflĂ€chen fĂŒr eine Klarheit und geben Halt und vermeiden so auch gerade bei intensiver Sonneneinstrahlung das GefĂŒhl, dass es vor den eigenen Augen flimmert.
Was das Material angeht, so ist auch im Jahr 2012 Polyrattan weiter im Trend. Die als angenehm empfundenen Eigenschaften der verschiedenen Sitz- und Liegevariationen sind die herausstechenden Eigenschaften, die sich optimal mit den guten Pflegemöglichkeiten ergĂ€nzen. Dazu kommt ein ideales Preis-LeistungsverhĂ€ltnis. Und so dĂŒrfen HobbygĂ€rtner und Dauercamper sicher sein, dass sie mit Polyrattan eine optimale ErgĂ€nzung ihrer Gartenmöbel finden: und neuen Schick.

Gardeluxe: Gartenbank und -stuhl Ikaros

14. Dezember 2011 Keine Kommentare
Foto: Gardeluxe

Foto: Gardeluxe

Seit ĂŒber 20 Jahren steht der Name Gardeluxe fĂŒr hochwertige Gartenmöbel in einem meist zeitlosen Design. Bei der Herstellung werden moderne Fertigungsverfahren mit handwerklichem Können verbunden. Inspiration holt man sich bei klassischen EntwĂŒrfen aus Schweden, DĂ€nemark, England, Frankreich und den Niederlanden. So fĂŒgt sich das Design meist sowohl in traditionell gestaltete als auch in moderne GĂ€rten gut ein.

Nun hat Gardeluxe sein Sortiment um ein neues Modell erweitert. Dieses hört auf den Namen Ikaros und ist entweder in Form einer Gartenbank oder aber eines Gartenstuhls zu haben. Klare Formen treffen dabei auf modernes Design. Die Standardfarben sind klassisch grĂŒn und nachtblau, jedoch können die Möbel auf Wunsch auch farblich angepasst werden.

Die robuste Verarbeitung sorgt dafĂŒr, dass die Gartenmöbel leicht zu pflegen sind und vor allem das ganze Jahr ĂŒber draußen stehen bleiben können. Zudem sind sie so gefertigt, dass man sie mit Tischen von Gardeluxe zu einem kompletten Set ergĂ€nzen kann.

Gartenmöbeltrends fĂŒr den Sommer 2012

3. Dezember 2011 Keine Kommentare

Gartenmöbel

Gartenmöbel - flickr/Crinklecrankle.com

Wie sieht eigentlich der Gartenmöbeltrend 2012 aus? Die Möbel wird multifunktional sein. So können die Tische vielleicht integrierte Blumentöpfe haben, einige GerÀte zum Grillen werden auch einen Pizzaofen darstellen.

Manche Personen machen ihren Balkon zum blĂŒhenden Garten, sie wĂŒnschen sich eine Erweiterung des Wohnraums und gestalten hier einen Erholungsraum. Gerne sitzt man auch im Garten so gemĂŒtlich, wie in einem Wohnzimmer. Also sollen stets geeignete Möbelteile gebraucht werden.

Die Nachwuchsdesigner berĂŒcksichtigen das Ganze und entwickeln ihre eigenen Modelle. So wurde ein Sessel aus einem Kunststoffgeflecht in Form einer weißen Kugel prĂ€sentiert. Wer die Möbel nutzt, fĂŒhlt sich wie auf weichen Kissen, es ist sozusagen ein schĂŒtzender Kokon. Bei einigen Teilen wachsen an Stahlrohren auch exotische Pflanzen hoch. FĂŒr den Nutzer ist der Sessel dann deswegen besonders attraktiv, weil er seine PrivatsphĂ€re ausgezeichnet schĂŒtzt.

Die Gartenmöbel sehen immer mehr den Wohnzimmerteilen Ă€hnlich. Heute nutzt man nicht immer nur KlappstĂŒhle im Garten, sondern auch bequeme Sessel und Sofas. Es soll alles modern aussehen. Der Besitzer lĂ€sst sich gerne im Garten verwöhnen; es muss alles gut passen. Wenn er zum Beispiel sein Notebook nutzt, sollte er die Gelegenheit haben, es sicher irgendwo zu platzieren. Das GerĂ€t ist ziemlich teuer und es wird sehr schade sein, wenn das einfach nach unten gleitet und beschĂ€digt wird. Das möchte man vermeiden, also nutzt man auch einen entsprechenden Tisch. Er muss vor allem genug Platz haben. Besonders bequem ist natĂŒrlich immer noch ein ausziehbarer Tisch.
Wenn man im Garten nicht alleine sitzen möchte, sondern in Gesellschaft, muss auch fĂŒr die anderen eine bequeme Umgebung geschaffen werden.

Die Jugendlichen beschÀftigen sich zum Beispiel gerne mit Computerspielen. Auf dem Bildschirm werden richtige KÀmpfe ausgetragen, aber wichtig ist, dass alle Teile auf dem Tisch den richtigen Platz finden.

Im Jahre 2012 wird man die Möbel gezielt auf die Umgebung abstimmen. Sonnenschirme werden zum Beispiel mit Reetdach gebraucht. Die Trendfarbe der MöbelstĂŒcke des Jahres 2012 ist grĂŒn, weil sie so besser in das Ganze eingefĂŒgt werden können – grĂŒn sind ja auch die Pflanzen.

Der Kunde kann sich aus den zahlreichen Angeboten genau das aussuchen, was fĂŒr seinen Garten am besten passen wĂŒrde und vor allem auch Gartenmöbel mit Stil kaufen, die nicht auf den schönen Fotos vom Gartenleben des Sommers als peinlicher Hintergrund dastehen, sondern die AthmosphĂ€re aufwerten.