Archiv

Artikel Tagged ‘Wasser’

GrĂĽner Lifestyle und atemberaubende Grillparty

8. Mai 2013 Keine Kommentare

cc by wikimedia / Franz Winter

Diese beiden Dinge sind nicht mehr trennbar. Wer 2013 seinen Grill anwirft, ĂĽberlegt sich genau, wie die Location aussehen soll, was serviert wird, was auf den Teller und in das Glas kommt. Damit das Grillen auf jedem Fall gelingt, gibt es jetzt einige Tipps.

Wichtig ist, immer eine komplette Grundausstattung zu besitzen. Bevor eine Grillparty startet, ist es gut einen Probelauf zu machen. Denn Grill ist nicht gleich Grill und wer will sich schon vor Gästen blamieren. Auf jedem Fall soll der Grill intakt sein, Gillkohle, Anzünder und ausreichend Geschirr muss vorhanden sein.

Die Holzkohle wird auf den brennenden Kohlenanzünder geschichtet. Nach etwa einer halben Stunde sollte das Material gleichmäßig durchgeglüht sein. Dann erst kann gebrutzelt werden.

Die Gäste können kommen

Bevor die Gäste kommen, sollte das Grillgut schon portioniert, fertig gewürzt und eingelegt sein. Die Getränke stehen zum Empfang gekühlt bereit und doch sollte man auf alle Eventualitäten eingerichtet sein. Denn plötzlich kann sich das Wetter ändern und das bis ins Detail geplante Fest fällt sprichwörtlich ins Wasser. Gut ist dann, wenn ein witterungsbeständiger Faltpavillon zur Stelle ist. Der ist rasant schnell auf- und abgebaut, er kann aber auch die ganze Saison über im Garten stehen bleiben. Hier finden zum stimmungsvollen Beisammensein Tisch, Stühle oder eine gemütliche Lounge ihren Platz. Außerdem schützt der praktische Faltpavillon vor Sonne, Wind, Regen und natürlich vor fremden Einblicken. Mit ein paar hübschen Accessoires lässt sich unter dem Pavillon immer ein neuer Look zaubern. Man mixt Außergewöhnliches mit Formen und Farben oder setzt auf Holz und sinnliche Naturschönheiten.
Übrigens gibt es die tollen Pavillons to go in vielen Größen, Farben und sie gehören definitiv zur Grundausstattung dazu.

Ein Brunnen macht den Garten schön

23. Juni 2011 Keine Kommentare
Gartenbrunnen

Gartenbrunnen

Der Garten ist einer der liebsten Freunde der Deutschen und viele möchten ihn verschönern. Eine beliebte Methode ist es, einen Brunnen anzulegen. Sie sind angenehm für Augen und Ohren gleichermaßen und bieten eine wunderbare Verzierung.
Allerdings muss man, je nach Art und Ziel des Brunnens schon im Vorfeld vieles beachten. Grundsätzlich gilt, wer einen Gartenbrunnen selbst anlegen will, der sollte einiges an handwerklichem Geschick und auch die passende Ausrüstung mitbringen. Wer beides nicht besitzt, sollte lieber bereit sein, ein wenig mehr Geld für einen Fachmann zu investieren, als sich später unnötig aufzuregen und vielleicht noch mehr Kosten zu haben.

Wer einen richtigen Gartenbrunnen anlegen will, um eigenes Grundwasser zu erhalten, der hat im Vorfeld am meisten zu beachten und auch viel zu bezahlen.
Erstens sollte man vor Baubeginn unbedingt die örtliche Bauamt oder die Stadtverwaltung besuchen. In den meisten Städten bedarf es Genehmigungen, um Bohrungen für Brunnen durchzuführen. Die Preise variieren hierfür örtlich, liegen aber in der Regel zwischen 800 und 1000 €.

Auch die Wahl des richtigen Platzes und der Tiefe ist nicht allein vom persönlichen Geschmack abhängig, sondern von den natürlichen Gegebenheiten. Struktur und Art des Bodens müssen in allen Tiefen bekannt sein, wenn man an sauberes Trinkwasser heran will. Wer kein derartiges Zeugnis besitzt oder in der Stadtverwaltung erhält, muss einen Sachverständigen bestellen, der eine Bodenuntersuchung vornimmt und nach Grundwasser sucht. Die Tiefe, in der Grundwasser zu finden ist, ist sehr unterschiedlich. Es können schön fünf Meter sein, aber ebenso an die zwanzig Meter. Zum Bohren des Brunnens also unbedingt einen Spezialisten hinzuziehen. Und sich dabei unbedingt dessen Genehmigung zeigen lassen. Sollte man auf einen Betrüger hereinfallen, kommt das einen teuer zu stehen.

Wer sich dagegen nur einen kleinen Zierbrunnen anlegen möchte, der hat es sehr viel einfacher. Das einzig wirkliche Kriterium ist hierbei, die Wahl der richtigen Pumpe. Möchte man Brunnen mit starken und aufwendigen Wasserspielen, ist beim Kauf einer Qualitätspumpe schon ab 200 € aufwärts zu rechnen.
Auch an das Material stellt jeder andere Anforderungen. Besonders langlebig und wetterbeständig sind natürlich Brunnen aus Naturstein. Allerdings sind diese schwer zu reinigen, da sie schnell zum Verfärben neigen.
Brunnen aus Edelstahl dagegen wirken moderner und sind weniger anfällig.

KategorienGarten Tags: , , ,