Home > Winter > Trockener November: Gie├čen von Immergr├╝nen nicht vergessen

Trockener November: Gie├čen von Immergr├╝nen nicht vergessen

cc by flickr/ twicepix

cc by flickr/ twicepix

So sch├Ân das sonnige Herbstwetter auch ist, die Pflanzen hat es ganz sch├Ân aus dem Konzept gebracht. So manche von ihnen bilden bei diesen milden Temperaturen bereits wieder Knospen wie im Fr├╝hling und die immergr├╝nen Pflanzen ben├Âtigen dringend Wasser. Wir haben Medienangaben zufolge den trockensten November seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1881. Daher sollte man sp├Ątestens jetzt im eigenen Garten aktiv werden.

Experten raten dazu, immergr├╝ne Pflanzen wie Buchs, Kirschlorbeer oder Rhododendron alle drei bis vier Tage f├╝r jeweils gut f├╝nf Minuten zu gie├čen. Immergr├╝ne in K├╝beln ben├Âtigen einmal in der Woche eine Gie├čkanne voll. Das Wasser muss auf keinen Fall extra erw├Ąrmt werden. Gegossen wird bis der Frost einsetzt.

Immergr├╝ne Pflanzen m├╝ssen sich jetzt dringend einen Wasservorrat f├╝r den Winter anlegen, da sie ihre Nadeln und Bl├Ątter ja nicht verlieren. Wer im Herbst Pflanzen in den Boden gesetzt hat, sollte diese dar├╝ber hinaus ebenfalls jetzt gie├čen, da sie ihre Wurzeln neu ausbilden m├╝ssen.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks